Katja Herrmann Autorin
Katja HerrmannAutorin

Nächte wie diese

 

Es gibt Nächte (wie diese), in denen hasse ich dich. In denen würde ich dir am liebsten meine Liebe, meine Fürsorge entziehen für das, was so verletzend deine Lippen verlässt. Ich würde dich dann gerne dir selbst überlassen; du solltest sehen, wie es ist, sich morgens das Frühstück selbst zuzubereiten und am Abend erfahren, wie es sich anfühlt, nicht (umsorgt und geliebt) zu Bett gebracht zu werden.

 

Ich frage mich (daneben), warum du verbissen nach einer Wahrheit suchst, die dein kindliches Gemüt übersteigt. Ich frage mich ebenso, ob es richtig oder falsch ist, dich auf deine Vorwürfe festzunageln und dich zu zwingen, meine Antwort darauf zu hören. Und ich frage mich, warum du eigentlich mit mir redest, als seist du zwanzig – nicht zwölf...

 

Wie Feinde sitzen wir uns gegenüber: in unserem Zuhause, in unserer Küche und ich erkenne dich nicht. Nicht mehr.

 

Nächte wie diese sind traurig. Trauriger als irgendetwas sonst im Leben. Sie ziehen eine beängstigend dünne Grenze zwischen Liebe und Hass, vor der ich wirklich Angst habe.

 

© Katja Herrmann (2016)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katja Herrmann